Vorlesen
Freude über das Zertifikat
Freude über das Zertifikat

Zertifikat erhalten: „Die Kreisvolkshochschule leistet gute Bildungsarbeit“


Der KVHS ist jetzt zum fünften Mal bescheinigt worden, dass sie gute Arbeit leistet. Die Bildungseinrichtung hat erneut das LQW-Zertifikat erhalten.

Einbeck/Northeim. „Die Erwachsenenbildung in unserem ländlichen Flächenlandkreis ist nicht mehr wegzudenken und fest etabliert. Mit dem LQW-Gütesiegel belegt die KVHS Northeim, dass sie der externen Begutachtung Stand gehalten hat und die Lernenden im Mittelpunkt des Geschehens stehen“, fasst Landrätin Astrid Klinkert-Kittel zusammen.

LQW steht für „Lernerorientierte Qualitätstestierung in der Weiterbildung“. In einem umfangreichen Verfahren zur Qualitätssicherung hat das Zertifizierungsunternehmen con!flex Qualitätstestierung GmbH aus Bamberg die KVHS mit einem externen Gutachter mehrere Monate lang unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Die Bildungseinrichtung hat die Anforderungen in allen elf überprüften Leistungsbereichen mehr als erfüllt. Das LQW-Modell ist für Weiterbildungseinrichtungen entwickelt worden und prüft die gesamte Organisation eines Unternehmens auf den Nutzen und die Interessen der Lernenden.

Um welche Themen ging es?

Das LQW-Zertifizierungsverfahren definiert Anforderungen zu insgesamt elf Unternehmensbereichen wie Leitbild, Bedarfserschließung, Schlüsselprozesse, Lehr-Lern-Prozesse, Evaluation der Bildungsprozesse, Infrastruktur, Führung, Personal, Controlling, Kundenkommunikation und strategische Entwicklungsziele. Das LQW-Modell ist als so genannter Qualitätskreislauf gedacht. Die Lernenden und die spezifische Definition des gelungenen Lernens stehen dabei im Mittelpunkt der Betrachtung. 

Qualitätsentwicklung

LQW ist extra für die Erwachsenenbildung entwickelt worden. Ausgangspunkt ist eine interne Bewertung, die in die Erstellung eines eigenen Leitbildes einschließlich einer Definition gelungenen Lernens mündet. Auf dieser Basis werden für alle Qualitätsbereiche der KVHS Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung definiert und in einem so genannten Selbstreport dokumentiert.

Vier Jahre gültig

Der Selbstreport der Kreisvolkshochschule wurde von einem externen Gutachter bewertet. Abgeschlossen wurde dieser Prozess – der mehr als ein Jahr in Anspruch nahm – jetzt mit einem Workshop in der Geschäftsstelle der KVHS in Drüber. Zusammen mit einem externen Gutachter wurden hierbei die strategischen Entwicklungsziele der Kreisvolkshochschule für die kommenden Jahre festgelegt. Das Zertifikat ist erneut weitere vier Jahre gültig.

Vielfältiges Angebot

Die KVHS bietet Kurse, Einzelveranstaltungen, Vorträge und Bildungsurlaube aus den Bereichen Mensch und Umwelt, Kultur und Gestalten, Gesundheit, Fremdsprachen, Deutsch und Integration, EDV/Berufliche Bildung und Grundbildung/Schulabschlüsse an. Außerdem ist bei ihr die Kontaktstelle Musik des Landkreises Northeim angegliedert. Angesichts der Corona-Pandemie haben die Programmbereiche einen ersten Teil der Angebote auf online-Angebote umgestellt. Somit können alle Interessierten nun auch elektronische Kursversionen ausprobieren.

Unser Foto zeigt von links Detlef Schrader (Leiter KVHS), Uljana Grube (Dezernentin Kreisentwicklung), Horst Quandte (Externer Gutachter), Ursula Gerecht (Mitarbeiterin KVHS) und Martin Heuer (Mitarbeiter KVHS).

Zum Testat


Zurück