Vorlesen
Grundbildung, Schulabschlüsse
Grundbildung im Alltag
In Deutschland können rund 7,5 Millionen Erwachsene nur eingeschränkt oder überhaupt nicht lesen und schreiben. https://www.alphadekade.de/.
Die Kreisvolkshochschule Northeim bietet Grundbildungskurse an, in denen Menschen mit und ohne Behinderung, mit und ohne Deutsch als Muttersprache neben Lesen, Schreiben und Rechnen, Rezepte in leichter Sprache entwickeln, gemeinsam gesund Kochen oder in kleinen Gesprächskreisen über aktuelle gesellschaftliche Ereignisse diskutieren. Sie werden von erfahrenen und motivierten Kursleitenden unterrichtet, die auf das persönliche Lerntempo der Teilnehmenden Rücksicht nehmen und ihnen eine erwachsenengerechte sowie vertrauensvolle Lernatmosphäre bieten.

Ausstellung „Lesen & Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt“
Vom 30.05. bis 27.06.2019 kann in der Kreisvolkshochschule des Landkreises Northeim, Wallstraße 40, 37154 Northeim die Ausstellung „Lesen & Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt“ besichtigt werden. Lesen und Schreiben sind entscheidende Fähigkeiten für einen Menschen. Sie sind der Schlüssel zum lebenslangen Lernen. Nicht ausreichend Lesen und Schreiben zu können, beeinträchtigt die persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten der von Analphabetismus betroffenen Menschen und ist vielfach mit fehlendem Selbstwertgefühl, gesellschaftlicher Ausgrenzung und beruflichen Barrieren verbunden. Die Alphabetisierung erhöht die Chance auf Beschäftigung und fördert den Wissenserwerb. Sie trägt dazu bei, dass eine selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben möglich wird. Die Alphabetisierung ist daher eine wesentliche Voraussetzung für eine nachhaltige menschliche Entwicklung und für die flexible Gestaltung weiterer Bildungs- und Berufswege.
Die Infotafeln vermitteln Informationen rund um das Thema Alphabetisierung mit ansprechenden Grafiken und zahlreichen Statements von Lernenden und Experten. Größtes Anliegen dabei ist es, das Thema Analphabetismus zu enttabuisieren und in die Öffentlichkeit zu tragen.

Schulabschluss an der Abendschule der KVHS nachholen
Sie haben sich entschieden, einen Schulabschluss auf dem sogenannten Zweiten Bildungsweg zu machen? Nach den Sommerferien ab August 2019 ist an der KVHS in Northeim ein Abendlehrgang zur Vorbereitung auf den nachträglichen Erwerb eines Haupt- bzw. Realschulabschlusses für Nichtschülerinnen und Nichtschüler mit erfüllter Schulpflicht in Planung. Der Lehrgang richtet sich gleichermaßen an erwerbslose und beschäftigte Erwachsene, Geringverdiener, an Menschen mit und ohne gesundheitliche Einschränkungen, mit und ohne Migrationsgeschichte, an Teilzeit- oder Vollzeitbeschäftigte, die in den nachmittags- und Abendstunden ihren Haupt- oder Realschulabschluss nachträglich erwerben möchten.

Das gesamte Unterrichtsangebot umfasst die Fächer: Deutsch, Mathematik, Englisch, Geschichte, Wirtschaft, Biologie und Physik. Die Unterrichtszeiten sind: von Montag bis Freitag, von 17 bis 21 Uhr. Am Ende des Vorbereitungslehrganges können die Teilnehmer/innen Abschlussprüfungen nach der Verordnung über die Prüfungen zum Erwerb der Abschlüsse des Sekundarbereiches I durch Nichtschüler/innen (NAVO Sek I vom 11.02.2016) vor der Landesschulbehörde ablegen.

Bildungswege verlaufen nicht immer gradlinig. Wer einen Schulabschluss nachträglich erwerben und beruflich weiterkommen möchte, investiert in seine Zukunft.

Bewerber/innen können bis zum 31.05.2019 folgende Unterlagen an die E-Mail: info@kvhs-northeim.de einsenden: Tabellarischer Lebenslauf, beglaubigte Fotokopie des Abschluss- oder Abgangszeugnisses der zuletzt besuchten allgemeinbildenden Schule, ggfl. eine beglaubigte Kopie des Schulzeugnisses der BBS, beidseitige Kopie des Personalausweises.

Ansprechpartnerin: Frau Halida Sydymanova, Programmbereichsleitung Zweiter Bildungsweg – Schulabschlüsse,
Tel: 05551 708 8218 an Di., Mi., Do., oder Zentrale: 05551 708 82 10 von Mo.–Fr.
E-Mail: hsydymanova@landkreis-northeim.de

Grundbildung, Schulabschlüsse


Grundbildung im Alltag
In Deutschland können rund 7,5 Millionen Erwachsene nur eingeschränkt oder überhaupt nicht lesen und schreiben. https://www.alphadekade.de/.
Die Kreisvolkshochschule Northeim bietet Grundbildungskurse an, in denen Menschen mit und ohne Behinderung, mit und ohne Deutsch als Muttersprache neben Lesen, Schreiben und Rechnen, Rezepte in leichter Sprache entwickeln, gemeinsam gesund Kochen oder in kleinen Gesprächskreisen über aktuelle gesellschaftliche Ereignisse diskutieren. Sie werden von erfahrenen und motivierten Kursleitenden unterrichtet, die auf das persönliche Lerntempo der Teilnehmenden Rücksicht nehmen und ihnen eine erwachsenengerechte sowie vertrauensvolle Lernatmosphäre bieten.

Ausstellung „Lesen & Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt“
Vom 30.05. bis 27.06.2019 kann in der Kreisvolkshochschule des Landkreises Northeim, Wallstraße 40, 37154 Northeim die Ausstellung „Lesen & Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt“ besichtigt werden. Lesen und Schreiben sind entscheidende Fähigkeiten für einen Menschen. Sie sind der Schlüssel zum lebenslangen Lernen. Nicht ausreichend Lesen und Schreiben zu können, beeinträchtigt die persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten der von Analphabetismus betroffenen Menschen und ist vielfach mit fehlendem Selbstwertgefühl, gesellschaftlicher Ausgrenzung und beruflichen Barrieren verbunden. Die Alphabetisierung erhöht die Chance auf Beschäftigung und fördert den Wissenserwerb. Sie trägt dazu bei, dass eine selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben möglich wird. Die Alphabetisierung ist daher eine wesentliche Voraussetzung für eine nachhaltige menschliche Entwicklung und für die flexible Gestaltung weiterer Bildungs- und Berufswege.
Die Infotafeln vermitteln Informationen rund um das Thema Alphabetisierung mit ansprechenden Grafiken und zahlreichen Statements von Lernenden und Experten. Größtes Anliegen dabei ist es, das Thema Analphabetismus zu enttabuisieren und in die Öffentlichkeit zu tragen.

Schulabschluss an der Abendschule der KVHS nachholen
Sie haben sich entschieden, einen Schulabschluss auf dem sogenannten Zweiten Bildungsweg zu machen? Nach den Sommerferien ab August 2019 ist an der KVHS in Northeim ein Abendlehrgang zur Vorbereitung auf den nachträglichen Erwerb eines Haupt- bzw. Realschulabschlusses für Nichtschülerinnen und Nichtschüler mit erfüllter Schulpflicht in Planung. Der Lehrgang richtet sich gleichermaßen an erwerbslose und beschäftigte Erwachsene, Geringverdiener, an Menschen mit und ohne gesundheitliche Einschränkungen, mit und ohne Migrationsgeschichte, an Teilzeit- oder Vollzeitbeschäftigte, die in den nachmittags- und Abendstunden ihren Haupt- oder Realschulabschluss nachträglich erwerben möchten.

Das gesamte Unterrichtsangebot umfasst die Fächer: Deutsch, Mathematik, Englisch, Geschichte, Wirtschaft, Biologie und Physik. Die Unterrichtszeiten sind: von Montag bis Freitag, von 17 bis 21 Uhr. Am Ende des Vorbereitungslehrganges können die Teilnehmer/innen Abschlussprüfungen nach der Verordnung über die Prüfungen zum Erwerb der Abschlüsse des Sekundarbereiches I durch Nichtschüler/innen (NAVO Sek I vom 11.02.2016) vor der Landesschulbehörde ablegen.

Bildungswege verlaufen nicht immer gradlinig. Wer einen Schulabschluss nachträglich erwerben und beruflich weiterkommen möchte, investiert in seine Zukunft.

Bewerber/innen können bis zum 31.05.2019 folgende Unterlagen an die E-Mail: info@kvhs-northeim.de einsenden: Tabellarischer Lebenslauf, beglaubigte Fotokopie des Abschluss- oder Abgangszeugnisses der zuletzt besuchten allgemeinbildenden Schule, ggfl. eine beglaubigte Kopie des Schulzeugnisses der BBS, beidseitige Kopie des Personalausweises.

Ansprechpartnerin: Frau Halida Sydymanova, Programmbereichsleitung Zweiter Bildungsweg – Schulabschlüsse,
Tel: 05551 708 8218 an Di., Mi., Do., oder Zentrale: 05551 708 82 10 von Mo.–Fr.
E-Mail: hsydymanova@landkreis-northeim.de



allenur buchbare Kurse anzeigen