Vorlesen
Lernen in der Abendschule
Lernen in der Abenschule

Schulabschluss nachholen in der Abendschule

Erstellt von Eckhard Senger |

Wer seinen Hauptschul- oder Realschulabschluss nachholen möchte, kann das in einem Vorbereitungslehrgang als Nichtschülerin und Nichtschüler mit bereits erfüllter Schulpflicht an der Kreisvolkshochschule Northeim tun. In einem Abendkurs mit einer Dauer von rund elf Monaten werden die Teilnehmende auf die Abschlussprüfungen der Schulabschlüsse der Sekundarstufe I – Hauptschulabschluss und Realschulabschluss - vorbereitet.

Northeim. Bis zum 31.Juli 2018 können die Bewerbungsunterlagen – Lebenslauf, beglaubigte Kopie des Schul- bzw. Abgangszeugnisses, Kopie des Personalausweises mit Lichtbild – eingereicht werden. Der Beginn des Vorbereitungslehrganges ist am 1. August 2018 geplant.

Auch für Teilzeitbeschäftigte

„Mit diesem Bildungsangebot wollen wir auch der Nachfrage von Teilzeitbeschäftigten nachkommen, die durch die Weiterbildung ihre Berufsperspektiven verbessern möchten“, sagt Halida Sydymanova, Programmbereichsleiterin Zweiter Bildungsweg, Schulabschlüsse bei der KVHS. Interessenten mit Deutsch als Zweitsprache können mit dem Nachweis der Deutschkenntnisse ab Mittelstufe B2 am Lehrgang teilnehmen.

Einführungstage zu Beginn

Zu Beginn des Kurses finden die Einführungstage statt, um sich untereinander kennenzulernen. Außerdem können sich die Beteiligten über organisatorische und inhaltliche Anforderungen des Lehrganges austauschen. Im allgemeinbildenden Unterricht werden die Hauptfächer Deutsch, Mathematik, und Englisch sowie die Sachfächer Geschichte, Wirtschaft, Biologie oder Erdkunde, Physik unterrichtet.

Unterrichtende gehen auf Bedürfnisse ein

„Persönliche Bedürfnisse und Wünsche der Teilnehmenden stehen für das Lehr- und Betreuungspersonal im Mittelpunkt. In diesem kombinierten Vorbereitungslehrgang werden die Teilnehmenden mit und ohne Hauptschulabschluss gemeinsam unterrichtet. Das Dozententeam geht stets auf die individuellen Bedürfnisse einzelner Teilnehmenden ein. Alle Kursleitenden bilden sich umfangreich und regelmäßig fort“, betont Halida Sydymanova.

Orientierungsgespräche und Abschlussprüfungen

Mit den Teilnehmenden werden regelmäßig Gespräche über ihre Leistungen und den Lernfortschritt geführt. Förderunterricht kann nach individuellem Bedarf angeboten werden. Zur Halbzeit wird bei regelmäßiger Teilnahme der Zwischenlernstand mitgeteilt. Bei nichtordnungsgemäßen Teilnahme und/oder nicht ausreichender Vorbereitung wird die Wiederholung des Kurses empfohlen. Die Abschlussprüfungen sind vor den Sommerferien des Folgejahres geplant. Die Teilnehmenden werden im Lehrgang auf die Abschlussprüfungen für Nichtschülerinnen und Nichtschüler vorbereitet. Sie können sich über die KVHS bei der Landesschulbehörde anmelden. Der Vorbereitung und die Prüfung werden von der KVHS organisiert und koordiniert. Die Prüfungen finden in der KVHS, Wallstraße 40, in Northeim statt.

Was kostet die Teilnahme?

Die Teilnahme kostet 40 Euro im Monat für den Hauptschul- und 60 Euro im Monat für den Realschullehrgang. Es wird ein rechtsverbindlicher Lehrgangsvertrag mit den Teilnehmenden abgeschlossen. Interessierte sollten sich informieren, ob sie möglicherweise Anspruch auf die Bildungsprämie haben. Infos im Internet unter

www.bildungspraemie.info

Weitere Infos und KontaktWeitere Einzelheiten über den Lehrgang hat die KVHS in einem Infoblatt zusammengestellt (siehe unten).Die Bewerbungsunterlagen senden an: Kreisvolkshochschule Northeim, An der Schule 2, 37574 Einbeck-Drüber, E-Mail info@kvhs-northeim.de, Fax 05551/7088-229, Fragen Telefon 05551/708-8210 (montags bis freitags).Ansprechpartnerin: Halida Sydymanova, Programmbereichsleitung Zweiter Bildungsweg, Telefon 05551/708-8218 (dienstags, mittwochs, donnerstags), E-Mail hsydymanova@landkreis-northeim.de

Infoblatt


Zurück