Vorlesen
Fortbildung in Italien. Foto: Privat
Fortbildung in Italien. Foto: Privat

Kursleiterin in Italien fortgebildet

Erstellt von Eckhard Senger |

Eine Italienisch-Kursleiterin der Kreisvolkshochschule Northeim hat jetzt an einer Methoden-Fortbildung im italienischen Salerno teilgenommen. Sie hat dabei wichtige Erkenntnisse gewonnen.

Einbeck/Salerno. Die Teilnahme von Pasqualina Sorrentino wurde durch durch „Erasmus+“ kofinanziert. Es fand an der Accademia Italiana Centro Lingutistico e Culturale statt.

„Erasmus+“ ist ein Programm der Europäischen Union zur Förderung von allgemeiner und beruflicher Bildung, Jugend und Sport. Der Kurs zielte darauf ab, die Methodik zu verbessern und die Sprachlehrfähigkeiten sowie Kenntnisse der italienischen Kultur zu verbessern. Passendes Unterrichtsmaterials für die Förderung und Weiterentwicklung des mündlichen Ausdrucks in der Fremdsprache wurde gesichtet und eigene Unterrichtseinheiten erstellt. Dabei kamen auch Filme, der Einsatz von Liedern/Songs als Basis zur Weiterentwicklung der Sprachfähigkeit zur Sprache. Außerdem wurden literarische Texte zur Konversation behandelt.

Das Lernen soll personalisiert sein und sich an jeder Teilnehmerin, jedem Teilnehmer und seinen persönlichen Bedürfnissen ausrichten. Die Geschwindigkeit und die Lernzugänge sind dabei auf das Individuum abzustimmen. Die Lehrperson unterliegt beim personalisierten Lernen einem Wandel vom Instrukteur hin zum Lern(prozess)begleiter.

KVHS hat zahlreiche Fremdsprachen im Programm

Die KVHS bietet Kurs in zahlreichen Fremdsprachen an. Infos und Anmeldungen auf dieser Homepage oder telefonisch unter 05551/708-8210.


Zurück